Modellflug in Südtirol!
Ja, richtig gelesen: im Tiersertal in Südtirol kann man auch Modellfliegen!



Hier gleich einige Modellflug-Videos zum Modellfliegen in Südtirol:
 

 

So, und nun zum eigentlichen Thema Modell-Flug in Südtirol, genauer gsagt im Tiersertal in den Dolomiten

Zwar ist das Tiersertal nicht gerade bekannt als Modellfluggebiet in Südtirol, aber trotzdem hat es einen ganz speziellen Vorteil zu vielen anderen Fluggeländen, ganz zu schweigen von Modellflugplätzen in Orts- oder Stadtnähe.

Man kann sagen: in Tiers am Rosengarten fliegt man(n), wo einem der Schnabel gewachsen ist :-)


Voraussetzung dafür ist jedoch auch hier genauso wie auch sonst überall: beachte die örtlichen Gegebenheiten! Da Tiers kein eigenes Modellfluggelände hat wäre es ein Leichtes, sich einfach auf die nächstgelegene Wiese (und davon gibt's hier unzählige) zu begeben und loszustarten. Doch mit zunehmendem bekannt werden unseres tollen Modellfluggebietes inmitten der Dolomiten steigt auch die Anzahl der Gastflieger. Nun kann sich jeder ausrechnen, was dies bedeutet.

Darum sei grundsätzlich gesagt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wenngleich die neue Technologie mit 2,4GHz das "Frequenzproblem" wesentlich vereinfacht, ist eine Absprache untereinander auf jeden Fall sinnvoll. Denn der Eine oder Andere unter uns fliegt vielleicht auch noch auf 35 MHz bzw. 40 MHz. Spätestens dann ist eine Koordination unter Piloten unabdingbar.


Nun zu den Fluggebieten für Flugmodelle in Tiers am Rosengarten:

Segelfliegen:

Wiesenhänge unter dem Rosengarten, im Dialekt "Gruna" genannt.
Nur zu Fuß von der Hauptstrasse auf der Strecke Tiers-Karerpass sowie vom Nigerjoch aus in jeweils ca. 1,5h erreichbar. Dafür belohnt aber einmaliges Thermiksegeln in den Dolomiten: im Vergleich dazu ist Spitzbühl auf der Seiser Alm ein warmer F..z!
Ein kleiner Tip gleich dazu: dieses Segelfluggelände unterm Rosengarten ist super kombinierbar mit einer Wanderung zur Hanicker Schwaige, wo es super Tiroler Gerichte und einheimische Spezialitäten gibt. Also ist für die ganze Familie etwas dabei!

Nun aber zum Fluggelände, welches man dort vorfindet:
Super Thermik, allerding braucht man schon etwas Erfahrung im alpinen Segelfliegen aufgrund der manchmal extremen Aufwinde. Zudem sollte das Modell nicht über 3 m Spannweite betragen, da der Landebereich relativ steil ist und teilweise aus groben und steinigem Untergrund besteht. Kling jetzt vielleicht etwas blöd, aber man kann es mit einem Acker vergleichen :o)

Wer eine Außenlandung bevorzugt, so bietet sich die "Angelwiese" unterhalb der "Gruna" an. Diese ist gut 150 Meter entfernt und ca. 50 Meter tiefer gelegen, dafür aber dann für jeden groß genug.

Übrigens: ich habe keines meiner Segelflugzeuge jemals dort oben wegen des Bodens noch einer Außenlandung beschädigt, im Vergleich dazu aber 3 Modelle in der Luft aufgrund der extremen Thermik (und wohl auch der labilen Fluggeräte eines italienischen Herstellers...) geschrottet.


Elektrosegler:

Wer neben den motorisierten Steigflügen auch nachher noch etwas länger in der Luft bleiben will, der kann sowohl die oben beschriebene "Gruna" nutzen, als auch eine langgezogene Wiese in St. Zyprian im Tiersertal.
Letztere ist 2 Minuten vom kostenlosen Parkplatz bei der "Stuppner Schwaige" aus erreichbar und nennt sich "Traunwiese".
Starten und landen mit Elektroseglern aller Größen ist hier kein Problem, abgesehen von den wenigen Zaunpfosten und Scheunen in den Wiesen. Aber auch hier gilt: ein Anfänger wird kaum mit einem 4-Meter-Segler landen und ein fortgeschrittener hat sein Modell ja soweit in der Hand, dass er es auch einigermaßen positioniert landen kann. Kurzum: hier passt alles!


Motorflug mit Verbrennermotoren:

Da Tiers am Rosengarten ein Wandergebiet ohne Gleichen inmitten des Naturparks Schlern-Rosengarten ist, sollte hierbei auch ganz besonders Rücksicht auf die Gäste, Wanderer und auch uns Einheimischen genommen werden.
Ich persönlich hatte noch nie Probleme als ich mit Verbrennern durch die Luft gejagt bin, aber es kann auch mal zuviel werden.
Grundsätzlich bietet sich auch hierfür die Traunwiese in St. Zyprian an. Allerdings brauch es für Bodenstarts und Landungen dann schon einigermaßen große Räder (Durchmesser von min. 5cm) und vor allem eine gemähte Wiese. Und wie wir alle wissen, eine gemähte Wiese macht in den Alpen nur der Bauer :-)

Ein Betreten einer nicht gemähten Wiese, auch wenn das Gras erst wenige cm hoch ist, ist ein absolutes NoGo!!!
Wer eine nicht gemähte Wiese betritt darf sich nachher nicht wundern, wenn eine Strafanzeige auf ihn wartet. Ausnahmen bilden natürlich eine Außenlandung bei einem Notfall oder ein Absturz. Aber das war's dann auch schon und es zeugt von Korrektheit, zumindest den zuständigen Bauer zu kontaktieren und ihn auf ein Bier einzuladen :o)


Elektroflug in Tiers:

Auch für alle elektrisch betriebenen Modellflugzeuge bietet sich die Traunwiese hervorragend an. Vorausgesetzt: jaaaa, jetzt kommt's wieder: eine gemähte Wiese und ausreichend große Räder für Bodenstart und Landung!


Heli fliegen in Tiers:

So ein Modellheli hat das Tolle an sich, dass er keine Start- und Landebahn sowie wenig Luftraum zum fliegen braucht. Trotzdem auch hier wieder: die Traunwiese ist unser Favorit. Weite Wiesen und abgelegen von Siedlungen kann man sich hier wie mit den Flächenmodellen auch mit dem Modellheli so richtig austoben.


Zusammengefasst sei folgendes gesagt:


  • Verbrennermotoren sollten aus Rücksicht der zahlreichen Wanderwege und aufgrund der Lärmbelästigung nicht verwendet werden. Falls trotzdem, dann bitte die allgemeinen Ruhezeiten einhalten: 12.00 - 15.00 Uhr und 20.00 - 8.00 Uhr.
  • das Betreten einer ungemähten Wiese sollte möglichst vermieden werden
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenn Ihr Euren Urlaub in Tiers verbringt oder verbringen möchtet und dabei mit dem Modellfliegen nicht zu kurz kommen wollt. Ich weiß wie es ist, wenn man im Urlaub ist, man super Wetter und tolles Gelände vorfindet und dann nichts "Fliegendes" dabei hat :o)